Politisches

Kundgebung in München: Schluss mit Hass und Hetze gegen Rechts!

Am 19. Oktober 2019 haben wir die Münchner NPD-Standkundgebung unter dem Motto „Schluss mit Hass und Hetze gegen Rechts“ besucht, um darüber Berichterstattung zu leisten und um ein Video zu drehen. Initiatorin dieser spontanen Kundgebung war die Münchner Kreisvorsitzende Renate Werlberger und der Anlass dazu war sicherlich die Massenhysterie gegen „Rechts“, die zwar allgegenwärtig ist, die aber seit einigen Tagen nach den Ereignissen von Halle in intergalaktische Dimensionen ausufert. Während man tagtäglich Meldungen von Raubüberfällen und Messerstechereien zu lesen bekommt, wird der Täter von Halle, der übrigens zwei Deutsche ermordet hat, dazu instrumentalisiert, um noch mehr Mittel und maßnahmen gegen inländerfreundliche Organisationen zu fordern. Der Bremer VS-Chef Schitkowski fordert sogar die Bevölkerung auf, „Rechtsextremisten“ zu denunzieren.

Unsere Parteigenossen aus München haben schnell darauf reagiert und sich am Stachus (Karlsplatz) versammelt.

Fotos:

Veranstalterin Renate Werlberger bei ihrem Redebeitrag.

Der gut gelaunte Stadtrat Karl Richter deckte interessante Statistiken auf, die den Popanz „Rechtsextemismus“ ad Absurdum führen.

Grimmiger Blick, fehlende Argumente und plumpe Diffamierungen / Beleidigungen auf der Gegenseite. Und solche Leute halten sich für tolerant.

Eine redewillige Passantin, die keine Berührungsängste hatte.

Dass selbsternannte „Antirassisten“ einen Apartheidsstaat feiern, muss man nicht verstehen. Mehr als Krach machen haben sie sonst auch nicht drauf.

Seit „Halle“ will man uns weismachen, wir hätten ein Antisemitismus-Problem in Deutschland, aber dem ist nicht so. Und falls doch, dann ist dies höchstens auf den Islam-Import zurückzuführen, aber mit Sicherheit nicht auf einen herbeihalluzinierten „Rechtsextremismus“. Viel mehr haben wir ein Linksextemismus-Problem! Das muss gesagt werden und deshalb war es für uns obligatorisch, die Münchner zu unterstützen und dafür auf die Straße zu gehen.

Sehen Sie dazu auch das folgende Video, welches wir für Sie erstellt haben.

Video: